Sina ist eine multidisziplinäre Perfomerin, die zwischen Tanz und Zirkus spaziert,

mal in der Luft, mal am Boden.

Schon seit ihrem dritten Lebensjahr tanzt sie.

 

Ihre 3 jährige Vollzeit- Ausbildung zur klassischen Tänzerin war mit viel Leid und Schmerzen verbunden, brachte erste Verletzungen und weckte so das Interesse an Anatomie und ökonomischen Bewegen.

Das brachte sie zu einer 3 jährigen Ausbildung in Franklin- Methode, wo sie Ihren Körper und Bewegugen bewusst kennenlernte und verstand, dass man mit jedem Körper tanzen kann, es nur eine Frage des „Wie“ ist.

Danach folgte ein Studium zur zeitgenössischen Bühnentänzerin an der Paluuca Schule in Dresden – Hochschule für Tanz.

Sie tanzte in verschiedenen Projekten im In- und Ausland und als Gast an Theatern in Deutschland.

 

Schon früh interessierte sie sich für Spartenübergreifende Projekte.

Diese Neugierde brachte sie, unter anderem, zur Folklore. Sina reiste viele Jahre in verschiedene Kulturen (Balkan, Indien, Nepal, Marokko) und recherchierte deren Tänze und Kultur.

2014 kam sie in Berührung mit Zirkus. Eine neue Leidenschaft war geboren.

Seitdem tanzt sie auch in der Luft, hauptsächlich am Trapez und auf den Händen.

 

Sina teilt ihre Passion gerne mit anderen Profis, Laien, Jugendlichen und Kindern in Workshops und Unterricht. Sie choreographiert für sich selbst, wie für andere.

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now